Mehr Flexibilität durch Digitalisierung und neue Finanzierungsmodelle

Düsseldorf, 19. April 2021
AGCO Finance Deutschland hat das Geschäftsjahr 2020 mit einem Rekordergebnis abgeschlossen. Der Finanzierungsspezialist für Landmaschinen des Herstellers AGCO verzeichnete eine Umsatzsteigerung im zweistelligen Prozentbereich. Im laufenden Jahr stellt sich das Unternehmen auf eine Zunahme flexibler Finanzierungsmodelle ein und treibt die Weiterentwicklung digitaler Lösungen voran.

Für AGCO Finance Deutschland war 2020 das erfolgreichste Jahr seiner Unternehmensgeschichte. Der Finanzierungsspezialist für Landmaschinen des Herstellers AGCO feiert in diesem Jahr sein 25. Jubiläum im deutschen Markt. Im abgelaufenen Jahr verzeichnete das Unternehmen ein Finanzierungsvolumen mit einem Wachstum im zweistelligen Prozentbereich. Bei mehr als der Hälfte der in Deutschland in Gebrauch genommenen Landmaschinen der Marken Fendt, Massey Ferguson und Valtra hat AGCO Finance die Finanzierung abgewickelt. Zu den meistfinanzierten Schleppern in Deutschland gehören bei AGCO Finance der Fendt 724 V S4 Profi, MF 7718 S Dyna-6 und der Valtra T174. 

„Den Erfolg, der sich im Finanzierungsvolumen des vergangenen Jahres spiegelt, verstehen wir als deutliches Zeichen des Vertrauens unserer Kunden und Partner und gleichzeitig als Ansporn für die Zukunft“, sagt Jörn Korte, Country Sales Manager AGCO Finance. „Wir beobachten und analysieren die Entwicklungen des Marktes sehr genau und wissen, welchen Anforderungen landwirtschaftliche Betriebe gegenüberstehen und was das für die wirtschaftliche Verfügbarkeit moderner Technik bedeutet.“ 

AGCO Finance setzt deshalb verstärkt auf flexible Finanzierungslösungen und stellt den Händlern dafür digitale Plattformen zur Verfügung. „Wir erleben eine Verlagerung weg vom Kaufen hin zum Nutzen“, sagt Jörn Korte. „Neben der klassischen Finanzierung und dem Leasing gewinnen maßgeschneiderte Mietmodelle zunehmend an Bedeutung und werden entscheidende Erfolgsfaktoren in den Verkaufsgesprächen.“ AGCO Finance hat sein Angebot um die Vermietung von Neu-, Lager- und Vorführmaschinen zu Laufzeiten von sechs bis 36 Monaten erweitert. Das erlaubt den Kunden den Aufbau ihres betrieblichen Fuhrparks mit neuester Technik bei verlässlicher Kostenplanung und einfacher Abrechnung der betrieblichen Ausgaben.  

Mit der App „AGCO Finance to go“ bietet der Finanzierungsspezialist Händlern ein Instrument, mit dem sie auch offline im Handumdrehen auf ihrem Smartphone oder Tablet Angebote kalkulieren und bequem per E-Mail versenden oder per Bluetooth und Airdrop austauschen können.